Reit-und Fahrverein logo4Reit und Fahrverein 2007 29Reit-und Fahrverein logo4

Chronik

 

Der Reitverein wurde erstmals im Jahre 1928 auf einer Standarte erwähnt. Ein sichtbares Zeichen, aber kein Nachweis für seine Gründung, da entsprechende Unterlagen bzw. konkrete Hinweise nicht mehr vorhanden sind.

Am 24.4.1971 wurde dann der Reitverein Twistringen nachweislich gegründet. Den Vorsitz übernahm Helmut Platz. Bereits im ersten Jahr seines Bestehens hatte der Verein ca. 100 Mitglieder.

Nur durch grosszügige Spenden einiger Privatleute und viel Engagement wurde eine Reithalle auf dem Gelände von Helmut Platz, Köbbinghausen ermöglicht, die nach nur einjährigem Bestehen des Vereins ihrer Bestimmung übergeben werden konnte. Für den Reitunterricht stellten private Pferdebesitzer ihre Pferde zur Verfügung.

Das erste eigene Turnier des jungen Vereins fand am 1.7.1973 statt.

1974 kaufte der Reitverein sein erstes eigenes Vereinspferd. 1976 kam ein weiteres hinzu.

Obwohl der Verein noch im Aufbau stand, wurden bereits Erfolge im Turniersport, bis hin zur Teilname am Bundeschampionat erzielt.

Beachtliche Erfolge erzielten die Reiter der Twistringer Dressur -Mannschaft unter der Führung von Heinrich Schumann (sen.). In kürzester Zeit verschafften sie sich ein respektwürdiges und konkurrenzvolles Ansehen auf allen benachbarten Turnierveranstaltungen.

1982 veranstaltete der Verein dann im Ortskern der Stadt Twistringen sein letztes und grösstes Turnier.

Nach zehnjähriger Tätigkeit gab Helmut Platz seinen Vorsitz im Verein ab. Am 24.2.1981 übernahm Heinrich Schumann (jun.) das Amt des 1. Vorsitzenden.

 

Nach nur 13 Jahren Vereinsdasein wurde die Lage kritisch. Die vereinseigenen Pferde wurden nicht genug eingesetzt und brachten daher keine Einnahmen. Die Kosten für sie waren jedoch so hoch, sodass man auf der ausserordentlichen Generalversammlung vom 15.6.1984 beschloss, die Vereinspferde zu verkaufen.

Es kam noch schlimmer. Auf der ausserordentlichen Versammlung der Reitvereins am 28.10.1986 wurde aufgrund der ungünstigen Situation des Vereins sogar ein Verkauf der Reithalle beschlossen. Dieser kam jedoch wegen der Höhe des Kaufpreises nicht zu Stande.

Aufgrund der Situation des Vereins beschloss man zwei Jahre später, auf der Generalversammlung vom 22.2.1988, den Verein in seiner Aktivität ruhen zu lassen, bis eine optimale Lösung gefunden würde.

Im Oktober 1993 wurde dann bekannt gegeben, dass der Hof Platz (wo die Reithalle immer noch stand) seit längerer Zeit verkauft ist und der neue Besitzer kein Interesse an einem Reitverein hat. Er wolle jedoch die Halle dem Reitverein abkaufen (was dann auch geschah).

Um den Reitsport doch noch aufrecht zu erhalten, stellte Jürgen Sander auf der Generalversammlung vom 20.3.1995 seine Reitanlage dem Verein so lange zur Verfügung, bis ein geeignetes Gelände für den Reitverein gefunden würde.

Ausserdem wurde beschlossen, dass der Name des Reitvereins Twistringen geändert werden sollte, da zu der bestehenden Gruppe auch Kutschfahrer hinzukommen sollten. Der Name des Reitvereins Twistringen lautete jetzt „Reit- und Fahrverein Twistringen e.V.“.

Im März 1996 wurde Jürgen Sander zum 1. Vorsitzender des Reit- und Fahrvereins Twistringen e.V. gewählt. Der Verein wuchs wieder von 7 auf 79 Mitglieder.

Anfang 1997 wurde auf dem Hof Bellersen in Mörsen ein zur Verfügung gestelltes Gelände als Spring- und Dressurplatz errichtet.

Für die Wintermonate 1997 / 1998 und 1998 / 1999 wurde ein Zelt als alternative Reithalle aufgestellt.

Es wurde wieder ein vereinseigenes Pony und kurze Zeit später ein Groß-Pferd für den Reitunterricht angeschafft.

Als im Sommer 1999 bekannt wurde, dass auf dem Hof Bellersen eine Reitanlage mit Stallung entstehen sollte, erklärte sich Kathrin Eschenhorst (Reitlehrerin im Verein) bereit, während der Bauphase den Reitbetrieb auf ihrem Hof in Heideloh durchzuführen.

Nach Fertigstellung der Anlage wurde dann am 1.7.2000 die neue Reithalle eingeweiht und der Reitbetrieb in Mörsen wieder aufgenommen. Der Verein wuchs weiter und zählte mittlerweile 220 Mitglieder.

Der regelmässige Reit-, Spring-, Western- und Voltigierunterricht, sowie interne Turniere und sogar die Kreismeisterschaften im Voltigieren fanden in der neuen Halle statt.

Unüberwindbare Differenzen mit dem Besitzer der Reithalle in Mörsen zwangen den Verein 2007 eine neue Bleibe zu suchen.

Im Sommer 2007 wechselte der Reitverein, unter dem Vorsitz von Monika Schmidt (2005-2011), in die neue Reithalle an der Harpstedter Straße 45 (Hof Buschmann), wo er bis heute noch ansässig ist.

Monika Schmidt gab ihren Vorsitz 2011 ab. Nachfolgerin wurde Monika Wiese (2011-2015).

Seit Januar 2015 ist der ehemalige Bürgermeister Karl Meyer neuer Vorsitzender des Reit- und Fahrvereins Twistringen e.V.

 

 

dcyan
ucyan

Der Reit- und Fahrverein Twistringen e.V. distanziert sich ausdrücklich von allen externen Links.!